Ein einzigartiges Gebäudeensemble im Norden von Dresden 

Geschaffen als Arbeits- und Erlebnisraum für Menschen, die das Besondere suchen

Hier findet jeder – ob Werkstattbetreiber, Händler, Ingenieur oder kreativer Kopf sowie der interessierte Betrachter – seinen Freiraum – auf einem Gesamtgelände von ca. 60.000 m² mit über 20.000 m² Gewerbefläche.
Ergänzt wird das Angebot durch kulturelle Veranstaltungen, Ausstellungen, motorsportliche Events sowie hochwertige gastronomische Einrichtungen.

Die ZEITENSTRÖMUNG® gefällt in ihrer mannigfaltigen Architektur aus verschiedenen Jahrhunderten und ist trotz völlig verschiedener Ausdrucks- und Erscheinungsformen kontrastreich und wegen ihrer jeweiligen Qualität durchaus zu einem spannungsgeladenen Ensemble vereint.

Diverse Gebäude - nicht nur aus dem 19. Jahrhundert sondern auch aus dem 20. Jahrhundert - wurden zu Recht unter Denkmalschutz gestellt und unter Erhaltung der Authentizität restauriert und neuen zeitgemäßen Nutzungen zugeführt.

Diese qualitätsvolle Architektur aus zwei Jahrhunderten soll nunmehr durch zeitgenössische Bauten ergänzt werden. Die Themen Inspiration, Kreativität, Lebens- und Schaffensfreude sind Freiraum nicht nur für technische Evolutionen, sondern auch für künstlerischen und kreativen kulturellen Ausdruck.

die Lage

Das Gebäudeensemble ZEITENSTRÖMUNG® befindet sich in der Dresdner Albertstadt an der Königsbrücker Straße 96 auf direktem Weg vom Zentrum und der Neustadt zum Flughafen und den Stadtteilen Hellerau und Klotzsche.

Es liegt in unmittelbarer Nachbarschaft des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr, des Stadtarchivs der Landeshauptstadt Dresden und des Gewerbezentrums „Heeresbäckerei“, dem MDR (Mitteldeutschen Rundfunk) und des Autobahndreiecks „Dresden Nord“ A13 Richtung Berlin, A4 Richtung Görlitz, A4 Richtung Chemnitz und Hof (Bayern).

Der Ort

Das Areal der ZEITENSTRÖMUNG® umfasst ein Gelände von ca. 60.000 m² und hat seit seiner Gründung im Jahr 1875 eine sehr wechselvolle Geschichte durchlebt.
Bis 1918 war es Teil des Arsenals des königlichsächsischen Militärs. Nach 1919 begann die zivile Geschichte zunächst als Werksgelände der Brückner, Kanis & Co., welche u.a. Turbinen für die Schifffahrt baute. Zur Zeit der DDR baute der VEB Strömungsmaschinen u.a. die Strahlturbinen der DDR-Verkehrsflugzeuge. Diese wurden hier entwickelt und gefertigt. Nach Einstellung dieser Aktivitäten durch sowjetisches Dekret, wurden anschließend hauptsächlich hydraulische Getriebe für Diesellokomotiven gebaut. Die heutigen Eigentümer B&E Vermögensverwaltung GmbH & Co. Grundbesitz KG erwarben 2004 das Gelände und entwickelten das Konzept ZEITENSTRÖMUNG® von 2005 bis 2009 in zunächst vier Bauabschnitten.

Das weiträumige Areal ermöglicht flexible Nutzungen und soll Kreativität und Inspiration freisetzen.
Die Gebäude aus dem 19. Jahrhundert stehen im interessanten Kontrast zu den Gebäuden aus den späten 50er Jahren des 20. Jahrhunderts und werden im jetzt folgenden 5. und 6. Bauabschnitt durch zeitgenössische und moderne Architektur ergänzt.

Dresden ist die clevere Verbindung von Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Landschaft

Dass Dresden eine geschichtsträchtige, attraktive Großstadt mit zahlreichen Kunst- und Kulturschätzen ist, ist weit über die Grenzen der Stadt bekannt. Und auch, dass man sich um Nachwuchs keine Sorgen machen muss, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Doch nicht nur hier hat die Universitätsstadt die Nase vorn.
Kaum eine andere Stadt der Bundesrepublik weist eine dynamischere Wirtschaftsentwicklung als Dresden auf. Die Region bildet das Zentrum des gegenwärtig wirtschaftsstärksten Raums der neuen Bundesländer. Zudem besitzt Dresden eine der facettenreichsten Wissenschaftslandschaften des Landes. Die außerordentlich hohe Dichte an Forschungseinrichtungen und enge Verflechtungen mit der ansässigen Industrie ermöglichen weltweit beachtete Innovationen. Schon heute ist die Landeshauptstadt Europas Mikroelektronik-Standort Nummer 1.
Und Dresden wird auch in Zukunft florieren. Laut aktueller Prognosen des Wirtschaftsmagazins ‘Capital’ liegt Dresden im deutschlandweiten Vergleich der Aussichten für Wachstum, Arbeitsplätze und Wohlstand bis zum Jahr 2017 auf Platz sechs unter insgesamt 60 untersuchten Städten.

Quelle: Stadtverwaltung Dresden